Agreement

Liebes Fotomodel,

 

nach einigen Jahren wieß ich, dass eine Zusammenarbeit und die weitere Verwendung der Bilddateien sorgfältig vorbereitet und vereinbart werden sollte.

Um gemeinsam produktiv und fair zusammen arbeiten zu können, ist eine genaue Absprache im Vorhinein unerlässlich. Am liebsten ist mir ein Telefonat! Nachstehend noch ein paar Zeilen, die für dich interessant sein könnten.  

"Ein gelungenes Ergebnis ist für mich die Kombination von Ausstrahlung und einer ansprechenden Bildkomposition."

Ein hübsches Gesicht oder eine teure Kamera sind nicht der Garant für bezaubernde Ergebnisse. Die Auswahl der Location sowie des passenden Outfits trägt dabei auch eine wichtige Rolle! In einer Hotel-Suite trägt man keinen Wintermantel und in der U-Bahn sitzt man nicht nackt!

Mir ist es wichtig, dass Du als Model und ich als Fotograf, Spaß an unserem Shooting und Lust auf tolle Fotos haben.

Ich bin gerne dazu bereit, für die Nutzung der Locations, z.B. einer Hotelsuite, Geld zu investieren oder ausgefallene Accessoires zu organisieren. Gerne mache ich mich auch auf weite Wege um mit Dir unser Portfolio erweitern zu können.

Das passende Outfit ist deine Aufgabe! Ich bin auch nur selten dazu bereit, das Model im Sinne eines Model-Honorars zu vergüten. Unterm Strich haben wir beide unsere "Kosten & Aufwände" und möchte mich von einem begeisterten und ausdrucksstarkem Foto-Model auch nicht bezahlen lassen.

Dieses würde ich gerne mit dir abstimmen.

Zur Zeit hebe ich einen Fabel für warme Rot- & Brauntöne und kombiniere diese gern mit einer passenden Umgebung.

Wenn du Dich im Umgang mit Deinem MakeUp sicher fühlst, reicht das meist aus. In manchen Aufnahmebereichen ist die Zusammenarbeit mit einem MakeUp-Artist von Vorteil. Bring doch bitte dein Schminktäschchen & Haarrspray mit und achte auch auf gepflegte Finger- und Fußnägel! Entscheiden wir uns für lackierte Nägel, sollten die Nägel der Finger mit den der Füße harmonieren .

Wenn nicht anders besprochen, wählst du dein MakeUp dezent und betonst Wimpern & Lidschatten (Highlights).

Sollten wir uns auf freizügige Aufnahmebereiche geeinigt haben, wäre es  sehr hilfreich vor dem Shooting auf den BH ein paar Stunden lang zu verzichten

Was nicht zu meinem Stil passt und worauf ich gerne verzichten möchte sind:

- künstliche Haare

- zu lange als auch künstliche Fingernägel vor Allem neonfarben lackiert

- zu spezielle und vor Allem extrem knallige Farben

- Festival- und Eventarmbändchen

- Ballarinas

- offene Schuhe

- gedehnte Ohrlöcher, vor Allem ohne Plugs

- übermäßig viele Piercings im Gesicht, abgesehen von  diesen in/an der Nase

Wir sollten darauf achten, dass wir das Shooting ausgeruht und entspannt starten können.  

Während dem Shooting bin ich ein Freund von Gelassenheit und Humor... bisschen lachen ist immer gut! - was ich überhaupt nicht mag, ist Zeitdruck! Zwischen durch ein Päuschen oder mal eine Zwischenmahlzeit - die Zeit muss sein.

Wenn Du möchtest, kannst du dich von einer Person deines Vertrauens begleiten lassen. Der/die Partner/in an Deiner Seite ist meist keine gute Wahl;). Lass mich aber bitte wissen, wenn du auf dieses Angebot zurückkommen möchtest.

 

  

Nach dem Shooting stelle ich Dir die Bilder digital zur Auswahl zur Verfügung. Du teilst mir anhand eines "Ampel-Systems" Dein Stimmungsbild mit. Anschließend wähle ich aus Deiner Auswahl Bilder aus und gebe ihnen den letzten Schliff. In erster Linie geht es mir dabei, um die Bilder die Dir nicht zusagen. Es wäre doch schade, all meine Kreativität in ein Bild zu stecken, das dir auf Grund einer unvorteilhaften Pose oder deines Gesichtsausdruckes nicht gefällt. Natürlich möchte ich auch deine Favoriten berücksichtigen, lege aber den Fokus meist auf eine stimmige Bilderserie. Mein Stil sollte dir mittlerweile bekannt sein und zusagen. Demnach werden auch unsere Bilder liebevoll vollendet.

Die Anzahl der fertigen Bilder, die uns beiden zu den selben Rechten zur Verfügung stehen, ist von Deiner Posing-Sicherheit, der Auswahl der Outfits und von den Möglichkeiten die uns die Location bietet abhängig.

Diese Bilder bekommst Du von mir ebenso auf digitalem Weg als JPEG-Datei zum Downloaden zur Verfügung gestellt.

Solltest du soweit mit den Bildern zu Frieden sein, stehen uns diese zeitlich und örtlich unbegrenzt wie vereinbart zur Verfügung.

Schriftlich halten wir unser Übereinkommen fest! 

Darin regeln wir auch, wie wir die entstandenen Bilder verwenden können. Die Bilder sind unsere Vergütung und unsere Möglichkeit unsere Arbeit repräsentieren zu können. 

Das Wichtigste kurz zusammengefasst: 

Ich garantiere keine Anzahl an finalen Bildern! Üblicherweise 5 -10 ;)

Die Auswahl findet wie erläutert gemeinsam statt!

Es dürfen nur finale Bilder abgespeichert und wie vereinbart zeitlich und örtlich unbegrenzt verwendet werden!

Was dabei genau vereinbart wird, findest du hier :

 

Möchtest du Besonderheiten regeln, oder ist dir etwas außerordentlich wichtig? - teile mir dies bitte im Voraus mit und achte darauf, dass wir dies schriftlich festhalten!

 

Ist dir etwas unklar oder hast du noch Fragen? - scheue Dich nicht und komm bitte auf zu!

Nachstehend möchte ich Dir meine Definition der möglichen Aufnahmebereiche erläutern:

PORTRAIT/GANZKÖRPERPORTRAIT- Aufnahmen bei denen nur das Gesicht und angrenzende Körperpartien oder den gesamten Körper  sichtbar sind und dies dann auch in formatfüllender Aufnahme.

FASHION - Aufnahmen von bekleideten Personen im Stil von Magazin und Katalogaufnahmen.

BADEMODE -  Aufnahmen im Bikini, Tankini, Badeanzug & Body und sowie weitere Arten der Badesportbekleidung.

DESSOUS - Aufnahmen in jeglicher Form von Unterwäsche. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Intimbereiche bleiben verdeckt!

TEILAKT - oder Topless bezeichnet, Aufnahmen eines teilweise (obenrum) textilfreiem Modells. Dabei sind die Brüste entblößt, der Intimbereich jedoch noch verdeckt.

  

VERDECKTER AKT - Dabei ist das Model so positioniert das Brüste und Intimbereich nicht sichtbar sind oder zum Beispiel durch Decken, Schatten oder Kleidungsstücke verdeckt werden - textilfrei.

KLASSISCHER AKT - auch als "Vollakt" bezeichnet,  ist die künstlerische Darstellung des nackten menschlichen Körpers. Der Intimbereich darf gezeigt werden, jedoch ohne besonderes Augenmerk, d.h. dass klar eine Abgrenzung zum Freizügigen Akt stattfindet. Im Akt-Bereich muss nicht die gesamte Person zu sehen sein, möglich sind auch die so genannten Körperlandschaften.

FREIZÜGIGER AKT/NudeArt - Im Gegensatz zum "klassischen Akt" kann beim "freizügigen Akt" der Fokus auch mal auf den sichtbaren und evtl. geöffneten Genitalbereich des Models liegen. Es kann entweder die gesamte Person gezeigt werden oder auch nur Details, meist als sogenannte Close-Ups.